ZWISCHENRÄUME
 
St. Lorenz
Mahnmal Friedenskreuz St. Lorenz  
Rund um die offizielle Eröffnung des „Mahnmal Friedenskreuz St. Lorenz“ von Martin Krenn am 3. April 2016 u.a. durch Landesrätin Barbara Schwarz kam es zu einer Anzeige der Installation wegen Wiederbetätigung durch ein Ehepaar aus Weißenkirchen. Auch in den Wochen danach zeigen zahlreiche Leserbriefe in der Niederösterreichischen Tageszeitung NÖN, wie kontrovers das antifaschistische Mahnmal von der Bevölkerung aufgenommen wurde. Zur Sprache kamen dabei neben Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Kunstwerks und Kritik an der Form auch der Vorwurf, dass man mit der Verwendung von John Heartfields Hitler-Karikatur das Werk eines „kommunistischen Agitators“ aufstellt habe.

Quelle: Kurier, am 12.April 2016